Einfach wunderwunderschön - Adventskonzert der Feuerwehrkapelle Riesenbeck in der St. Kalixtus-Kirche

Riesenbeck. Draußen war es kalt, aber in der hellerleuchteten St.-Kalixtus-Kirche in Riesenbeck wurde es den vielen Besuchern des Adventskonzertes am Sonntagnachmittag richtig warm ums Herz.

Mit der Choralkantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von Johann Sebastian Bach als Thema des Konzertes schuf die Feuerwehrkapelle Riesenbeck in dem renovierten Gotteshaus eine festliche Atmosphäre. Sie spielte das Werk in einer Bearbeitung von Albert Loritz.Klemens Knappmeyer, der erste Vorsitzende der Feuerwehrkapelle, freute sich, dass so viele Menschen der Einladung zu dem Konzert gefolgt waren. Durch das Programm führte Marlene Pieper. Mit sorgfältig ausgewählten Worten zur Vorgeschichte der Musikstücke, kleinen Anekdoten und Informationen über die Komponisten verband sie die Folge besinnlicher Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Sebastian Bach und Weihnachts- oder Winterliedern aus aller Welt. Die typisch schottisch klingende Weise „Highland Cathedral“, komponiert von Michael Korb und Uli Roever, war ein erster Höhepunkt.Dem ruhigen Dirigat von Annegret Berger folgte das exzellent besetzte Orchester mit offensichtlicher Spielfreude. Aus der 1786 uraufgeführten Oper „Figaros Hochzeit von Wolfgang Amadeus Mozart erklang aus dem zweiten Aufzug eine Arietta. Jörg Verlage trat dabei als Solist mit dem Tenorhorn auf.Das Antikriegs-Weihnachtslied „Stop the Cavalary“ von Jona Lewie mahnt seit fast 30 Jahren zum Frieden, es verfehlte auch in Riesenbeck nicht seine Wirkung.

Für einen weiteren musikalischen Leckerbissen sorgte Christiane Achtermann mit ihrem gefühlvollen Vortrag der herzzerreißenden Ballade „The Rose“ von Amanda McBroom. Nils Funke als „Little Drummer Boy“ sorgte gleich danach für ein weiteres Gänsehauterlebnis. In dem Lied wird die Geschichte des Sklavenjungen Michael erzählt, der mit seiner Trommel das neugeborene Jesuskind zum Lächeln brachte. Lieder aus aller Welt, wie „Feliz Navidad“ von José Feliciano oder der Song über eine rasante Schlittenfahrt „Jingle Bells“, Variationen über „Es ist ein Ros entsprungen“ und ein Medley unter dem Titel „Happy Christmas“ versetzten die Besucher mit leichter Hand in eine vorweihnachtliche Stimmung.

Mit langem Beifall dankte das Publikum den jungen Musikern der Feuerwehrkapelle Riesenbeck für ein wunderschönes Konzert. Als Zugabe erklang die d-Moll-Toccata ein Jugendwerk Johann Sebastian Bachs, und zum eindrucksvollen Abschluss sangen alle Besucher des Konzertes „Oh, du fröhliche“. Die langen Probenarbeiten haben sich gelohnt, denn die Konzertbesucher werden sich sicher noch lange mit Freude an das wunderschöne Musik- Erlebnis erinnern.


Erschienen am 15.12.2010
Quelle: IVZ-Online